Otto Now

Die OTTO-Gruppe testet ein neues Geschäftsmodell auf dem Markt – Kund*innen sollen Produkte vorübergehend mieten können. Dazu gehören Fernseher, Waschmaschinen, Tablets oder vollautomatische Kaffeemaschinen, aber auch Drohnen oder E-Bikes.

Als einer der größten deutschen Einzelhändler verfügt die Otto-Gruppe über zahlreiche Informationssysteme, Schnittstellen und verschiedene Koordinierungsinstanzen. Dies bedeutete, dass nicht nur die besonders hohen Anforderungen an Datenschutz und Informationssicherheit berücksichtigt werden mussten, sondern auch der entsprechend hohe Kommunikationsaufwand.

Der MVP hatte einen erfolgreichen Start und konnte zeigen, dass das Geschäftsmodell der Nachfrage entspricht. Aufgrund der guten Resonanz konnte der Übergang vom MVP zu einer eigenständigen skalierbaren Lösung während der sechsmonatigen MVP-Phase erfolgreich gestaltet werden. Das Produkt sollte in der Ausrollphase ohne Ausfallzeiten in laufenden Mietprozessen erfolgen und keine Nachteile für die Endkund*innen verursachen.

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

  Ich stimme zu